Schlagwort: Burschenbundball

Demo gegen rechtsextremen Burschenbundball

Quelle: Robert Candrák

(Pressemeldung) Das Bündnis „Linz gegen Rechts“, dem über 60 Organisationen angehören, ruft am 4. Februar 2017 zu Protesten gegen zeitgleich stattfindenden Burschenbundball auf.

In wenigen Wochen am Samstag, dem 4. Februar, findet auch heuer wieder der Burschenbundball im Linzer Palais des Kaufmännischen Vereins statt. „Der Burschenbundball ist nichts anderes als eine rechtsextreme Großveranstaltung, die zur Vernetzung der extremen Rechten mit dem politischen und auch wirtschaftlichen Establishment dient“, warnt das Bündnis „Linz gegen Rechts“ eindringlich. Weiterlesen

Presseaussendung: Großdemo gegen rechtsextremen Burschenbundball geplant

886219_1059682370719816_5740112696928420846_oBündnis „Linz gegen Rechts“ ruft zu breitem Protest gegen Ball „deutschnationaler und waffenstudentischer Verbindungen“ auf.

Linz. Am 6. Februar wollen auch heuer wieder schlagende Burschenschaften im Linzer Palais des Kaufmännischen Vereins auftanzen. Der Burschenbundball zählt neben dem Wiener Akademikerball (früher WKR-Ball) zu einer der wichtigsten und größten Festlichkeiten der extremen Rechten in Österreich. Weiterlesen

DEMO: Aufstehen und Widersetzen – Nein zum Burschenbundball!

Auch 2016 findet wieder der deutschnationale Burschenbundball im Palais des Kaufmännischen Vereins in Linz statt. Am 06. Februar treffen sich schlagende Burschenschafter mit ihrem rechtsextremen Gefolge aus ganz Österreich, um gemeinsam auf dem Parkett das Tanzbein zu schwingen. Schon längst zählt der Burschenbundball neben dem Wiener Akademikerball zu einer der wichtigsten und größten Festlichkeiten der extremen Rechten. Aber nicht nur deutschtümmelnde Ewiggestrige kommen bei diesem Ball auf ihre Kosten, beim Linzer Burschenbundball wird schon seit Jahrzehnten zelebriert, was sich nun auch in der oberösterreichischen Landespolitik zusammengefunden hat: FPÖ und ÖVP in trauter Zweisamkeit!

Dagegen wollen wir unseren Unmut kundtun! Als Bündnis „Linz gegen Rechts“ rufen wir alle demokratischen und antifaschistischen Kräfte, Menschen eines jeden Alters und aus allen Gesellschaftsschichten, Jugendliche und Familien auf, ein starkes Zeichens gegen diesen blau-schwarzen Rechtswalzer und für Toleranz und Solidarität zu setzen. Gehen wir gemeinsam gegen die rassistische Hetze von FPÖ und Heinz-Christian Strache auf die Straße!

Demonstration gegen den Linzer Burschenbundball:
Samstag, 06. Februar 2016, 16:30 Uhr
Treffpunkt: Hauptbahnhof Linz/LDZ Weiterlesen

Demonstration & Sitzblockaden wichtiger Protest gegen deutschnationalen Rechtswalzer

Quelle: Robert Candrák

Quelle: Robert Candrák

Das Bündnis „Linz gegen Rechts“ wertet die Demonstration gegen den deutschnationalen Burschenbundball als Riesenerfolg! Über 2.200 Menschen folgten dem Demonstrationsaufruf und so konnte in Linz ein deutliches und unübersehbares Statement gegen Rechtsextremismus gesetzt werden. Nach dem offiziellen Ende und somit außerhalb unseres Einflussbereichs beteiligten sich viele hunderte Antifaschistinnen und Antifaschisten an Sitzblockaden gegen die rechte Großveranstaltung. Als Bündnis „Linz gegen Rechts“ begrüßen wir diesen gemeinsamen und entschlossenen Protest in Form friedlicher Blockaden, auch wenn wir selbst nicht dazu aufgerufen haben. Weiterlesen

Reinhold Entholzer (SPÖ OÖ): „Gemeinsam gegen Rechts!“

Entholzer_Potrait_2_smallReinhold Entholzer, Landesparteivorsitzender der SPÖ Oberösterreich, ruft zum friedlichen Protest für eine solidarische Gesellschaft auf, in der rechte Hetze keinen Platz findet.

Wirtschaftlich schwierige Zeiten werden von den Rechten seit jeher dazu genützt, um das Misstrauen zwischen den Menschen zu schüren. Die rechtsextremistischen Anschläge und Kundgebungen der letzten Wochen in Europa zeigen deutlich auf, wohin eine solche Politik führt. Wenn wie erst vor kurzem wieder Asylheime brennen, muss uns das eine Warnung sein – die Decke der Zivilisation ist dünn. Umso bedeutender ist es für jeden und jede einzelne von uns zu zeigen, dass wir damit nicht einverstanden sind. Wir wollen ein solidarisches und friedliches Europa – dafür gehen wir in Linz am 10. Jänner 2015 auf die Straße.

Reinhold Entholzer,

Landesparteivorsitzender der SPÖ Oberösterreich und Landeshauptmannstellvertreter

Gunther Trübswasser (SOS Menschenrechte) unterstützt das Bündnis „Linz gegen Rechts“!

truebswasser_gunther_07_091_10x14_3c-zibaGunther Trübswasser unterstützt als Vorsitzender von SOS Menschenrechte unser Bündnis und stellt klar, dass der Burschenbundball »nicht mehr als nur eine Zusammenkunft ewiggestriger deutschnationaler Kreise ist«!

Obwohl versucht wird, den Burschenbundball als gesellschaftliches „Großereignis“ zu inszenieren, ist er doch nicht mehr als nur eine Zusammenkunft ewiggestriger deutschnationaler Kreise, die neuerdings auch deutliche Sympathien für die rechtsextreme und menschenverachtende „Pegida“-Bewegung zeigen. Wenn dann noch Spitzenpolitiker und Amtsträger dieser demokratiefernen Maskerade ihre Aufwartung machen, kann das nicht stillschweigend hingenommen werden.

Gunther Trübswasser,
Vorsitzender SOS Menschenrechte