Schlagwort: Demonstration

Demonstration & Sitzblockaden wichtiger Protest gegen deutschnationalen Rechtswalzer

Quelle: Robert Candrák

Quelle: Robert Candrák

Das Bündnis „Linz gegen Rechts“ wertet die Demonstration gegen den deutschnationalen Burschenbundball als Riesenerfolg! Über 2.200 Menschen folgten dem Demonstrationsaufruf und so konnte in Linz ein deutliches und unübersehbares Statement gegen Rechtsextremismus gesetzt werden. Nach dem offiziellen Ende und somit außerhalb unseres Einflussbereichs beteiligten sich viele hunderte Antifaschistinnen und Antifaschisten an Sitzblockaden gegen die rechte Großveranstaltung. Als Bündnis „Linz gegen Rechts“ begrüßen wir diesen gemeinsamen und entschlossenen Protest in Form friedlicher Blockaden, auch wenn wir selbst nicht dazu aufgerufen haben. Weiterlesen

Gebrüder Moped unterstützen unseren Protest gegen den Burschenbundball!

16608_10152438930509636_1469279286599526466_nDie Gebrüder Moped machen Kabarett, schreiben regelmäßig für “Willkommen Österreich”, sie basteln Bilder auf facebook und werden auf Twitter von Armin Wolf gestalkt. Und nun unterstützen sie auch noch unsere Demonstration gegen den deutschnationalen Burschenbundball am Samstag in Linz!

Wer heute Menschen von vorgestern nicht das Haxl beim Rechtswalzer stellt, wird sich übermorgen vielleicht denken, dass er gestern lieber etwas für morgen getan hätte, damit das Heute nicht so gestrig ist.

Gebrüder Moped

Christoph und Lollo: »Friedlich gegen Rechtsextremismus und Ewiggestrigkeit!«

Christoph_und_Lollo_2010Christoph und Lollo sprechen sich seit vielen Jahren gegen Rechtsextremismus und rassistische Hetze aus. Nun unterstützen sie unser Bündnis und rufen zur Teilnahme an den Protesten gegen den Burschenbundball auf:

Man kann sich natürlich das Gesicht zerkratzen, hässliche Kappen
aufsetzen und mit grimmer Miene vom deutschen Reich schwafeln. Man kann
aber auch friedlich gegen Rechtsextremismus und Ewiggestrigkeit
demonstrieren. Wir empfehlen zweiteres.

Christoph und Lollo

Christine Schacht (Pax Christi OÖ) unterstützt Demonstration gegen Burschenbundball!

Christl SchachtPax Christi versteht sich als Teilorganisation der internationalen katholischen Friedensbewegung. Die Vorsitzende von Pax Christi in Oberösterreich, Christine Schacht, ruft zur gewaltfreien Teilnahme an der Demonstration gegen den Linzer Burschenbundball auf:

Ausgrenzen bestimmter Bevölkerungsgruppen wie etwa Asylwerber, Homosexuelle, Muslime kann nicht zu einem friedlichen Miteinander in unserem Lande führen. Wir finden es daher sehr bedenklich, diesem Gedankengut einen Raum im Rahmen des Burschenschaftsballes zu geben.

Wir befürworten, dass auf diesen Missstand durch eine Demonstration hingewiesen wird, wollen aber gleichzeitig dazu aufrufen, gewaltfrei durch die Stadt zu ziehen.

Christine Schacht
Vorsitzende Pax Christi OÖ

10.12.14, AKTIONSTAG gegen Paragraf 274: Antifaschismus ist kein Verbrechen!

Wann? Mittwoch, 10. Dezember 2014, um 16:00 Uhr
Wo? Nibelungenbrücke (Linzer Seite)

In letzter Zeit sahen sich antifaschistische AktivistInnen in Österreich mit einer neuen Qualität an Repression konfrontiert. Kurz nach dem Wiener Akademikerball erhielt besonders ein Prozess, der sich im Laufe seiner Dauer immer mehr zur Farce entwickelte, öffentliche Aufmerksamkeit. Die Rede ist natürlich vom Prozess gegen den Jenaer Studenten Josef. Im Laufe des Verfahrens stellte sich heraus, dass vonseiten der Staatsanwaltschaft in diesem Schauprozess keinerlei tatsächliche Beweise für Josefs Schuld vorgebracht werden konnten. Josef selbst, der nach einem halben Jahr U-Haft aus Mangel an Beweisen in erster Instanz schuldig gesprochen wurde, musste permanent seine Unschuld beweisen – von einer Schuldvermutung für AntifaschistInnen vor Gericht zu sprechen, scheint mittlerweile nicht mehr übertrieben zu sein. Weiterlesen

10.01.15, DEMO: No pasarán – wir weichen nicht zurück! Nein zum Burschenbundball!

Demo-Aufruf auf Türkisch: ÇAĞRI „FAŞİZME VE IRKÇILIĞA HAYIR!”

Jedes Jahr im Winter feiern sich deutschnationale Burschenschaften im Linzer „Palais des Kaufmännischen Vereins“. Am Samstag, dem 10. Jänner 2015, wird es wieder soweit sein! Der Burschenbundball in Linz eröffnet damit nicht nur die rechtsextreme Ballsaison im Jahr 2015, sondern er stellt neben dem Wiener Akademikerball für Rechtsextreme schon längst eine der wichtigsten Festlichkeiten dar.

Weiterlesen